Peter Haslinger folgt Gerald Roth als Rot-Kreuz-Bezirksstellenleiter

Hofübergabe beim Roten Kreuz Urfahr-Umgebung: Mit Juli übernahm Peter Haslinger die Stelle des Bezirksstellenleiters von Gerald Roth.

Roth war 11 Jahre der Bezirksgeschäftsleiter und Bezirksrettungskommandant von UU und wechselte nun in die Bezirksstelle Freistadt. 

In dieser Zeit hat sich im Bezirk UU jede Menge getan - viele schöne Ereignisse, Begegnungen und zahlreiche Herausforderungen wie das Hochwasser 2013, Menschen auf der Flucht 2015, der Rekordwinter 2018, die COVID19-Pandemie 2020. „Es gab kaum eine vorstellbare Situation, die ich nicht erleben durfte, andere aber auch erleben musste. All das Wissen liegt bereit, um in angepasster Art und Weise weiter verwendet zu werden“, so Gerald Roth zu seinen Erfahrungen und seinem Wechsel nach Freistadt.

Gemeinsam mit Bezirksstellenleiter Dr. Paul Gruber und den Urfahraner Rotkreuzlern entwickelten er die Bezirksstelle UU ständig weiter und übergibt diese bestens aufgestellt an seinen Nachfolger.

Peter Haslinger ist seit 16 Jahren beim Roten Kreuz höchst aktiv - als freiwilliger Rettungssanitäter und RK-Offizier im Bezirksrettungskommando. Die RK-Laufbahn startete er als Jugendgruppenmitglied in Walding, war dann Jugendgruppenleiter, Ortsstellenreferent und stellvertretender JRK-Bezirksreferent. Seit 2017 war er in der Leitstelle Linz-Mühlviertel als Disponent und Mitarbeiter in der Qualitätssicherung und Ausbildung tätig.

Hofübergabe beim Roten Kreuz UU: Gerald Roth (li.) übergibt an Peter Haslinger. Foto: RK/Pachinger