Führungswechsel beim Roten Kreuz Freistadt: Roth folgt Pickering als Bezirksgeschäftsleiter nach

Einen neuen Chef gibt es in der Bezirksstelle Freistadt des Roten Kreuzes: Gerald Roth folgt Charles Pickering als Bezirkgeschäftsleiter und Bezirksrettungskommandant nach.

Roth ist seit dem Jahr 2001 beruflich beim Roten Kreuz tätig und übernahm 2009 die Bezirksgeschäftsleitung von Urfahr Umgebung. „Ich organisiere gerne und mag es, neue Strukturen umzusetzen, daher hat mich die Bezirksgeschäftsleitung von Freistadt gereizt", nennt Roth die Gründe des Wechsels vom Bezirk Urfahr Umgebung nach Freistadt. Schon seit März teilte er seine Arbeitszeit zwischen Urfahr und Freistadt und seit Anfang Juli ist nun ausschließlich für Freistadt zuständig.

Er löst dabei mit Pickering eine echte "Rot-Kreuz-Legende" ab. Seit 1977 als Leiter des KFZ-Wesens im Landessekretariat des OÖ. Rote Kreuze, war er ab 1984 als Bezirksgeschäftsleiter und Bezirksrettungskommandant im Bezirk Freistadt maßgeblich am Auf- und Ausbau der Bezirksstelle beteiligt und verantwortlich. So erfolgte im Roten Kreuz in allen Sparten in dieser Zeit ein Quantensprung: Die enorme Weiterentwicklung im Rettungsdienst bei der Ausstattung der Sanitätseinsatzwägen, in der Ausbildung der Mitarbeiter, Installierung des Notarztsystems und auch des HÄND. Aber auch in allen anderen Sparten wie Katastrophenhilfe, Breitenausbildung, Gesundheits- und Soziale Dienste, Rotkreuz-Märkte, im Jugendrotkreuz um nur einiges zu nennen. Die Tätigkeit im Roten Kreuz ist aber für Charles Pickering nicht beendet. Denn selbstverständlich bleibt er dem Roten Kreuz als freiwilliger Mitarbeiter erhalten und freut sich auf die „neuen“ zukünftigen Betätigungsfelder.

 

 

 

Gerald Roth (li.) folgt Charles Pickering beim Roten Kreuz Freistadt nach. Foto: RK Freistadt