Hochland-Gastronomen trotzen Corona-Sperre mit Abhol- und Lieferservice

Mit einem Liefer- und Abholservice reagieren viele Hochland-Gastronomen auf den Corona-Lockdown. Foto: stock.adobe.com
Auf ihre ganz eigene Art reagieren viele Gastronomiebetriebe in der Region Mühlviertler Hochland auf die durch den Corona-Lockdown erzwungene Sperre ihrer Betriebe: Sie bieten ihre Produkte nun in Form eines Abhol- und Lieferservice an.

Damit sichern sie in wirtschaftlich mageren Zeiten zumindest ein bisschen etwas der sonst üblichen Umsätze – und zeigen zudem, dass ihnen ihre Gäste auch in schwierigen Zeiten am Herzen liegen. Die Palette der angebotenen Speisen reicht dabei von kompletten Mittagsmenüs – wie etwa im „Stefans Platzerl“ in St.Stefan/Afiesl, beim Schmankerlwirt in Vorderweißenbach oder im Landgasthof Seyrlberg in Reichenau – über Spezialitäten aus der Haubenküche wie jene aus dem Culinariat by Bergergut in Afiesl – bis hin zu Hausmannskost (u.a. bei der Jausenstation in Rading) sowie Pizzas und Burger. Letztere werden u.a. vom Latino in Bad Leonfelden und vom erst im Oktober eröffneten neuen Café Stern in Vorderweißenbach angeboten.

Exakte Details über das Angebot bzw. die Abhol- bzw. Zustellmodalitäten gibt es auf der Homepage des Mühlviertler Hochlandes unter www.muehlviertlerhochland.at/mahlzeit.

Im Cafe Stern in Vorderweißenbach gibt es prächtige Burger zum Mitnehmen. Foto: beha-pictures