"Tag der offenen Tür" in etwas anderer Form: "Virtual BORG" in Bad Leonfelden

Dank dem "Virtual BORG" kann man auch Online durch das Oberstufenrealgymnasium in Bad Leonfelden wandern. Foto: BORG Bad Leonfelden
Da die Abhaltung des "Tag der offenen Tür" durch die Corona-Beschränkungen in der gewohnten Form nicht möglich ist, lädt das BORG Bad Leonfelden in virtueller Form dazu ein. Die Schüler haben dafür das gesamte Schulgebäudedigital nachgebaut und Besucher können so durch die Räumlichkeiten wandern.

Die digitalen Gäste brauchen dazu nur einen Internetanschluss und einen Computer. Direktor Josef Enzenhofer schwärmt: „Probieren Sie es gleich aus und steigen Sie über die Homepage der Schule (www.BORGleon.at) direkt ein. In einem nächsten Ausbauschritt wird das virtuelle BORG auch mit Leben erfüllt. Besucher können sich in die verschiedenen Räume bringen lassen und dort Videos der einzelnen Schwerpunktzweige ansehen“, sagt  der Schulleiter zu dem neuen Angebot.

Dieses ist Teil der zunehmenden Digitalisierung der Bildungsreinrichtung, die nun auch verstärkt mit regionalen Betrieben kooperiert: Mit dem Modell "TheoPrax", bei dem die Schüler eine reale wirtschaftliche Aufgabenstellung erarbeiten, bereitet man die Absolventen ebenso auf die Laufbahn nach der Schule vor wie mit dem Angebot der Dualen Akademie. Bei dieser folgt nach der Matura eine verkürzte Lehre in einem Betrieb bzw. in der Berufsschule.