Trauer um Bad Leonfeldner Unternehmerpersönlichkeit: Gottfried Hochreiter sen. verstorben

Eine der prägendsten Unternehmerpersönlichkeiten des Mühlviertels ist nicht mehr: Der Seniorchef der Hochreiter Firmengruppe, Gottfried Hochreiter, verstarb am 16. Juni im 86. Lebensjahr.

Geboren am 18. Februar 1935 kehrte der Sohn des Altbürgermeisters von Bad Leonfelden nach einer Fleischerlehre und einem längeren Aufenthalt in England 1958 in die Heimat zurück. Im selben Jahr heiratete er seine Greti und gründete mit ihr die bekannte Fleischhauerei und Gastwirtschaft „Hochreiter“ in Bad Leonfelden. 

Im Laufe der folgenden zehn Jahre kamen vier Kinder zur Welt, von denen Wolfgang, der Jüngste, in die Fußstapfen seines Vaters trat und das elterliche Unternehmen zu einem überregional agierenden Großbetrieb ausbaute. Ein Schritt, den Gottfried Hochreiter mit ganzem Einsatz unterstützte und förderte und der ihn mit großem Stolz erfüllte.

Ein Arzt, der bekannte Orthopäde Dr. Josef Hochreiter, Primarius am Ordensklinikum der Barmherzigen Schwestern Linz, ein Jurist, Mag. Gottfried Hochreiter, der gemeinsam mit seinem Bruder Wolfgang das elterliche Unternehmen weiterentwickelte, sowie Tochter Helga Leitner, die das in Familienbesitz stehende Hotel „Brunnwald“ übernahm und nun mit großer Leidenschaft weiterführt, komplettieren die erfolgreiche Familie.

Als passionierter Jäger verbrachte Gottfried Hochreiter, besonders gerne auch mit seiner Frau, viele schöne Stunden in der Natur. Auch der örtlichen Musik sowie der Feuerwehr Bad Leonfelden war er sehr zugetan und unterstützte beide großzügig, u.a. mit der Spende einer Fahne. Gottfried Hochreiter war Träger des Goldenen Verdienstzeichens des Landes Oberösterreichs, Ehrenbürger der Stadtgemeinde Bad Leonfelden und Träger der Ehrennadel in Gold des oö. Blasmusikverbandes. Am 16. Juni verstarb er nach längerem, geduldig ertragenem Leiden im Kreise seiner Familie.

Verstarb im 86. Lebensjahr: Der Seniorchef der Hochreiter Firmengruppe, Gottfried Hochreiter sen.