Reichenthaler Bäcker stellt "Wilde Henne" vor

Mit einer besonderen, "Wilde Henne" genannte Kekssorte, lässt der Mühlviertler Naturbäcker Bräuer aus Reichenthal aufhorchen.

Die neue, vegane Bio-Dinkel-Kekskreation schmeckt dabei nicht nur besonders gut, sondern enthält mit Hanfnüssen und Hanfmehl auch gesunde Zutaten aus der Region. Diese bringen frische Energie und viel Power für alle wilden "Hennen und Hähne": Denn Hanf enthält ein optimales Verhältnis der hochwertigen Omega 3 und Omega 6 Fettsäuren sowie zahlreiche Vitamine und hochwertige Proteine.

Die „Wilde Henne“ ist bereits die fünfte vegane Sorte der „Kekse mit Sinn“:  Mit „Schlauer Fuchs“, „Starker Bär“, „Schöne Stunden“, „Gute Laune“, „Flotter Hase“, „SchneeHaserl“ und „Märchenprinz“ ist Martin Bräuer österreichweit in mehr als 350 Verkaufsstellen von verschiedenen Handelspartnern vertreten. Die Bio-Dinkel-Kekse erfreuen sich großer Beliebtheit – nicht zuletzt, aufgrund ihrer aktivierenden Zutaten, bei deren Auswahl Bräuer von den Gedanken der Hildegard von Bingen inspiriert wurde. Von Zimt, Nelken und Muskatnuss über Maronen bis zu Nüssen oder Schokolade reichen die feinen Gewürze und Geschmacksträger, die Martin Bräuer nach eigener Rezeptur in seinen Keksen zusammenstellt. Basis aller Sorten ist das im Haus unmittelbar vor dem Backen gemahlene Bio-Dinkelmehl aus vollem Korn, das aus der Region stammt. „Der Keimling wird dabei nicht entfernt und macht das Dinkel-Mehl so wertvoll.“ erklärt Martin Bräuer.

Die neue „Kekse mit Sinn“-Sorte „Wilde Henne“ ist im Handel erhältlich und zum Preis von 3,60 Euro im Bräuer Online-Shop unter www.naturbaecker.at bestellbar.

Keksbotschafterin Brigitta Bräuer präsentiert die neue Sorte „Wilde Henne“. Foto: Bräuer